Institut für Marktorientierte Unternehmensführung
print

Sprachumschaltung

Navigationspfad


Inhaltsbereich
Dr. Andreas Unterreitmeier, MBR

Dr. Andreas Unterreitmeier, MBR

Weitere Informationen

Dr. Andreas Unterreitmeier ist Head of Innovation bei Kantar Deutschland und verantwortet dort den Geschäftsbereich Innovation. Er besitzt 20 Jahre Erfahrung in Unternehmensberatung, Marketing und Innovationsforschung und berät im Münchner Büro Unternehmen zu Innovations-, Marketing- und Pricing-Fragestellungen.

Dr. Unterreitmeier studierte Betriebswirtschaft (Diplom-Kaufmann) an der LMU München mit den Schwerpunkten Marketing, Innovationsmanagement und Statistik. Nach seinem Studium arbeitete er als wissenschaftlicher Mitarbeiter am Institut für Marktorientierte Unternehmensführung. 2002 absolvierte er das portgraduale Studium „Master of Business Research (MBR)“ und promovierte 2004 zum Dr. oec. publ. mit einer Dissertation über Unternehmenskultur bei Mergers & Acquisitions.

Von 2006 bis 2008 war er Senior Consultant bei TNS Infratest und führte dort Projekte in den Bereichen Data Mining, Segmentierung, Forecasting und statistische Modellierung in verschiedenen Branchen durch. Danach arbeitete er bis 2013 als Competence & Team Leader in der Unternehmensberatung SHS VIVEON AG und leitete dort nationale und internationale Projekte im Customer Relationship Management und im Marketing. 2013 begann er bei Kantar TNS in München (ehemals TNS Infratest) als Director Innovation & Product Development. Seit 2017 ist er Head of Innovation bei Kantar Deutschland.

Nebenberuflich nahm Dr. Unterreitmeier von 2007 bis 2013 einen Lehrauftrag für Marketing an der Universität der Bundeswehr in München wahr. 2006 bis 2008 war er nebenberuflich als Dozent an der Universität Passau tätig. Zudem hält Dr. Unterreitmeier regelmäßig Gastvorlesungen u.a. an der TU München, Hochschule München und Universität Nürnberg-Erlangen. Seit 2017 ist er nebenberufliche Lehrkraft an der Steinbeis School of Management and Innovation der Steinbeis-Hochschule Berlin.