Institut für Marktorientierte Unternehmensführung
print

Links und Funktionen
Sprachumschaltung

Navigationspfad


Inhaltsbereich

Wissenschaftler des IMM ausgezeichnet

Best Paper Award bei einer Konferenz des European Institute for Advanced Studies in Management (EIASM)

09.10.2009

Dipl.-Kfm. Sascha Raithel, MBR, Dipl-Kfm. Sebastian Scharf, MBR und Prof. Dr. Manfred Schwaiger vom Institut für Marktorientierte Unternehmensführung  (IMM) wurden für ihren Beitrag „Value-relevance of Customer Satisfaction: Empirical Evidence for Global Automobile Industry“ auf dem 5th Workshop on Visualising, Measuring and Managing Intangibles and Intellectual Capital in Dresden mit dem Best Paper Award ausgezeichnet. Dieser Preis wird im Rahmen der Konferenz, die jährlich vom European Institute for Advanced Studies in Management (EIASM) organisiert wird, an eine herausragende Arbeit verliehen.

In ihrer empirischen Studie untersuchen die Wissenschaftler inwieweit Kundenzufriedenheit mit dem Börsenwert von Unternehmen der Automobilbranche in Verbindung steht. Dazu setzen sie auf Basis der zwischen 2004 und 2008 fast vollständig erhobenen Grundgesamtheit von 52 Automobilmarken, die in drei Ländern (Deutschland, Großbritannien und USA) verkauft wurden, drei zentrale Treiber der Kundenzufriedenheit mit den Aktienkursen der 22 dahinter stehenden Automobilhersteller in Verbindung. Ihre Ergebnisse belegen, dass Unternehmen, denen es gelingt die von ihren Kunden wahrgenommene Produktqualität zu steigern, von Investoren belohnt werden: die Aktienkurse dieser Unternehmen zeigen eine deutlich positivere Entwicklung. Damit werden die Bedeutung des Marketings und Qualitätsmanagements innerhalb der Unternehmen und ihr originärer Wertbeitrag belegt. Gleichzeitig ergeben sich Implikationen für eine zielgerichtete Kommunikation der Investors Relations-Abteilungen, die über die Vermittlung rein finanzieller Erfolgskennzahlen hinausgehen sollte.